Der schnelle Einstieg in die Skipperwelt

Die – ausschließlich theoretische – Prüfung findet im kroatischen Hafenamt statt, dauert wenige Minuten und beinhaltet auch den kroatischen Funkschein.

Der Haken bei der Sache: Du DARFST zwar mit diesem Schein als Skipper eigenverantwortlich Schiffe führen, KANNST es aber eigentlich nicht!

Der Grund für den eher mäßigen Ruf des kroatischen Patentes ( “Kaffeepatent,…”) liegt darin, dass viele Schulen einen 3-stündigen Schnellsiederkurs anbieten und dann massenweise die Schüler bei der Prüfung “durchpeitschen”. Das empfinden wir als unseriöse und vollkommen unzureichende Vorbereitung auf die Tätigkeit als Skipper.

Wir kombinieren daher 1 Woche Praxistörn + Prüfung

Nimm an unserem Modul A teil!

Die Kosten für das Modul A belaufen sich ab € 590,- inkl. Unterbringung am Schiff, Skriptum & Ausbildung durch den Instructor.

Die Prüfungspauschale beträgt € 189,-  und beinhaltet

  • Prüfungsgebühr des kroatischen Hafenamtes
  • Stempelmarken
  • Anmeldungsformalitäten
  • Abholung der Lizemz und Übermittlung per Post

Außerdem benötigt ihr folgende Dokumente:

  • Passkopie
  • 2 Passfotos
Buchen!

Segeln weltweit?

Gültigkeit des kroatischen Patentes und des Funkscheines: rechtlich gesehen ist damit nur das Befahren der kroatischen Hoheitsgewässer und das Chartern in Kroatien erlaubt.

Willst du später auch in anderen Ländern segeln und chartern, empfiehlt sich in weiterer Folge der österreichische Befähigungsausweis für den Fahrtbereich 2 (FB2).

Lerninhalte

– Navigation
– Seekarten
– Kollisionsverhütungsregeln
– Sicherheit auf See
– Erste Hilfe
– Wetterkunde
– Funk
– Motorkunde

– Segeltechnik
– Wende-Halse
– Mann über Bordmanöver
– An- und Ablegen unter Motor
– Seitlich Eindampfen
– Römisch Katholisch (mit dem heck)
– Ankern