Corona Guidelines für Segelkurse

Update 14. Jänner 2022

Theoriekurse in Korneuburg:
Gemäß der österreichischen 6. Covid 19 Schutzmaßnahmenverodnung gelten für unsere Theoriekurse 2G: Das heißt für die Teilnahme musst Du einen gültigen 2g-Nachweis erbringen. Während der Veranstaltung ist eine FFP2 Maske zu tragen. Maximale Teilnehmeranzahl: 25

Praxiskurse:

Kroatien: aktuell 3G

Die vorgeschriebenen Maßnahmen geben wir spätestens 14 Tage vor dem jeweiligen Event bekannt! Hier findest Du die aktuellen Reiseinformationen der jeweiligen Kursdestinationen:

Covid-19 Präventionskonzept 2022 der Nammu Tourismus GmbH

14.Jänner 2022

Präambel

Um unseren KundInnen und MitarbeiterInnen eine gefahrlose Teilnahme an unseren Veranstaltungen zu garantieren, wurde nachstehendes Präventionskonzept auf Basis der aktuellen Information und Vorgaben seitens des Gesetzgebers entwickelt. Eine Adaption des Konzeptes aufgrund geänderter gesetzlicher Bestimmungen behalten wir uns vor.

Geltungsbereich

Gilt für alle TeilnehmerInnen von Praxis- oder Theoriekursen in Österreich oder im Ausland, sowie allen Vortragenden und InstruktorInnen, sowie PrüferInnen der Firmen oder Vereine Nammu Tourismus GmbH, Aschera d.o.o., Sail Austria.

VOR Kursantritt

Für die Teilnahme am Kurs die Mindestvoraussetzungen gemäss den Angaben im o.a. “UPDATE”.

Die Bestätigung muss dem Kursleiter direkt bei der Anreise, vor Kursbeginn, oder VOR besteigen des Schiffes vorgelegt werden.

KursleiterInnen, InstruktorInnen müssen bei Praxiskursen zusätzlich einen Test/Woche vor Ort durchführen (in diesem Fall genügt ein Eigentest).

Strategie bei Symptomen an Bord

Laufende Maßnahmen an Bord

Die Maßnahmen werden ins Logbuch eingetragen und durch unser Team vor Ort kontrolliert!

  • Unterweisung der TeilnehmerInnen
    1. Abstand halten
    2. Niesen in die Armbeuge
    3. Hände regelmäßig waschen und desinfizieren
    4. Schiff regelmäßig lüften
    5. Wenn möglich, nur an Deck Mahlzeiten einnehmen.
  • Im Logbuch Bestätigung der Schulung der Covid-19 Maßnahmen
  • Möglichst Vergabe von Einzelkabinen
  • Skipper und Prüfer schlafen extern, möglichst in Einzelkabinen.

Alexander Bayr, GF, 5.1.2022