AGB

AGB Stand 1.September 2016

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

  1. Vertragsabschluss
    Mit der Online Buchung einer Dienstleistung über die Website www.b3-onwater hat der Kunde einen Fernabsatzvertrag gemäss FAAG (Fern- und Auswärtsgeschäftegesetz) mit der Firma Nammu Tourismus GmbH, 2103 Langenzersdorf, Lagerstrasse 1-5,abgeschlossen.

Der Teilnehmer erhält nach Bestellung eine schriftliche Buchungsbestätigung per Mail gemäss E-commerce Gesetz und FAAG. Alle von Nammu Tourismus GmbH angebotenen Leistungen und Verträge basieren auf diesen vorliegenden AGB:
2. Leistungen
Aus den Angaben in der Buchungsbestätigung sowie aus dem für diesen Leistungszeitraum gültigen Katalog ergibt sich der Umfang der vertraglichen Leistungen.
3. Bezahlung – Stornierung
Mit der Buchung eines Törns/Segelkurses wird eine Anzahlung in Höhe von EUR 50% fällig. Der Restbetrag wird spätestens 4 Wochen vor Beginn fällig, es sei denn, der Kunde hat per Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlt. Kostenfreie Umbuchungen oder Absagen sind bis max. 6 Monate vor Beginn möglich, ab dem 6 Monat bis 3 Monate vor Kursbeginn wird die Anzahlung von 50% des Kursbeitrages einbehalten. Ab dem 3 Monat beträgt die Stornogebühr 100% des Kursbeitrages.

4.Kurspakete/ Frühbuchungen
Teilnehmer, die eine Kurskombination buchen erhalten die auf der Rechnung ausgewiesenen Vergünstigungen. Die Vergünstigungen gelten nur bei einer kombinierten Buchung.
5. Rücktritt des Veranstalters
Bei Nichterreichen der Mindestmitgliederzahl von vier Teilnehmern behält sich Nammu Tourismus GmbH vor, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall wird der Teilnehmer mind. 2 Wochen vorher informiert und es werden die gezahlten Beträge ohne Abzug zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ersatzansprüche bestehen nicht.
6. Rechtswahl/ Gerichtsstand
6.1. Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und Nammu Tourismus GmbH findet ausschließlich österreichisches Recht Anwendung. Sofern bei Klagen eines Teilnehmers gegen Nammu Tourismus GmbH im Ausland für die Haftung dem Grunde nach kein österreichisches Recht Anwendung findet, findet hinsichtlich der Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich der Art, dem Umfang und der Höhe von Ansprüchen der Teilnehmer, ausschließlich österreichisches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Wien.
7. Schutz personenbezogener Daten
Alle personenbezogenen Daten, welche Nammu Tourismus GmbH zur Abwicklung des gesamten Lehrgangs zur Verfügung gestellt werden, sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Verwendung geschützt.
Zusätzliche Geschäftsbedingungen für die Praxistörns/Urlaubstörns/Hochseesegeln:

 

  1. Bezahlung
    1.1. Mit Erhalt der Buchungsbestätigung wird eine Anzahlung von 50% des Teilnahmebetrages fällig. Der Restbetrag wird 4 Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei Buchungen innerhalb von vier Wochen vor Kurs- bzw. Törnbeginn ist die volle Kursgebühr sofort fällig.
    1.2. Geht der Anzahlungsbeitrag nicht innerhalb von 14 Kalendertagen nach Datum der Buchungsbestätigung ein, so ist Nammu Tourismus GmbH berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten und die Buchung zu stornieren. Bei Zahlungen, die nicht bis vier Wochen vor Törnbeginn eingehen, ist Nammu Tourismus GmbH berechtigt, den Kursplatz anderweitig zu vergeben.
    1.3 Das gleiche wie in 1.2 gilt, wenn der Restbetrag nicht innerhalb von vier Wochen vor Törnbeginn eingeht.
    2. Leistungen
    2.1 Grundsätzlich sind in den Gebühren das Training/Segeln auf dem Wasser durch einen Instructor/Skipper bzw. die Yachtführung sowie die Yachtcharter enthalten. Nicht enthalten sind 1. An- und Abreise, 2. Liegeplatzgebühren und Diesel, 3. Verpflegung und 4. persönlicher Verbrauch. Die Kosten 3. und 4. werden über eine Bordkasse abgerechnet, in die jeder Teilnehmer zu gleichen Teilen einzahlt. Der Skipper wird freigehalten.
    2.2. Es werden moderne Segelyachten eingesetzt. Die Unterbringung erfolgt in Doppelkabinen, ein Anspruch auf eine einzelne Kabine besteht nicht, es sei denn es wird eine Einzelkabine schriftlich zugesagt. Kojen im Salon werden zahlenmäßig nicht belegt, ausser durch den Skipper.
    2.3. Die Segelyachten sind gechartert; es besteht kein Anspruch auf ein bestimmtes Schiff.
    3. Rücktritt vom Törn durch Nammu Tourismus GmbH
    3.1 Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von vier Teilnehmern behält sich Nammu Tourismus GmbH vor, durch Erklärung gegenüber den Teilnehmern vom Vertrag zurückzutreten oder den Törn gemeinsam mit einem anderen Reiseveranstalter durchzuführen. Eine Kursabsage erfolgt bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn. In diesem Fall werden die bereits gezahlten Gebühren ohne Abzug zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche bestehen nicht.
    3.2. Sicherheit an Bord ist die oberste Priorität, es gilt daher immer die Entscheidung des Skippers vor Ort. Den Sicherheitsanordnungen ist in jedem Fall Folge zu leisten. Dies umfasst auch Regelungen wie zum Beispiel zum Alkoholkonsum oder Rauchen an Bord. Sollte sich ein Teilnehmer nach wiederholter Aufforderung nicht an die Anweisungen des Skippers halten, so kann er von Bord verwiesen werden. Das Gleiche gilt, wenn ein Teilnehmer den Törn nachhaltig stört und eine Fortsetzung des Törns mit dem Teilnehmer unzumutbar erscheint. In diesem Fall behält Nammu Tourismus GmbH den Anspruch auf den gesamten Preis des Praxistörns. Darüber hinausgehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht, insbesondere kann der betroffene Teilnehmer gegenüber Nammu Tourismus GmbH keine Erstattung aus der Bordkasse verlangen.
    3.3 Bei Krankheit oder unvorhersehbarer Verhinderung des Ausbilders/ des Skippers ist Nammu Tourismus GmbH berechtigt , einen qualifizierten Ersatz zu stellen. Kann kein Ersatz rechtzeitig gestellt werden, wird Nammu Tourismus GmbH einen neuen

Termin mit den Teilnehmern vereinbaren. Kann Nammu Tourismus GmbH in Abstimmung mit den Teilnehmern keinen Ersatztermin anbieten, erhalten die Kursteilnehmer den Kursbetrag zurückerstattet. Darüber hinausbestehende Ansprüche bestehen nicht.
4. Rücktritt durch einen Kursteilnehmer
4.1. Jeder Kursteilnehmer kann von seiner Anmeldung von einem Praxistörn zurücktreten. Maßgeblich für den Zeitpunkt des Rücktritts ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Nammu Tourismus GmbH. Einem Rücktritt steht es gleich, wenn der Kursteilnehmer den Törn nicht antritt oder nicht rechtzeitig erscheint. Bei einem Rücktritt durch einen Teilnehmer kann Nammu Tourismus GmbH angemessenen Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung werden gewöhnlich ersparte Aufwendungen berücksichtigt. Es entstehen folgende Stornierungskosten:
a. 180 Tage vor Reisebeginn 50 %. b. 90 Tage 100%.
4.2. In diesem Zusammenhang wird der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung empfohlen.
4.3. Soweit der Kursteilnehmer den Törn nicht antreten will, kann er bis zum Törnbeginn einen geeigneten Ersatzteilnehmer, der den vollen Kursbeitrag zahlt, stellen. In diesem Fall fallen keine Gebühren an. Für den Kursbeitrag haften der ursprüngliche und neue Teilnehmer als Gesamtschuldner. Nammu Tourismus GmbH kann einem Wechsel des Teilnehmers widersprechen, wenn der Ersatzteilnehmer den Anforderungen an die Teilnahme an einem Praxistörn nicht genügt oder seine Teilnahme den gesetzlichen oder behördlichen Vorschriften widerspricht. Im Übrigen wird sich Nammu Tourismus GmbH auch bemühen, einen Ersatzteilnehmer zu finden.
4.4 Sofern der Teilnehmer den Praxistörn vorzeitig abbricht, besteht seitens Nammu der volle Anspruch auf die Kursgebühr. Darüber hinausgehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht, insbesondere kann der betroffene Teilnehmer gegenüber der Nammu Tourismus GmbH keine Erstattung aus der Bordkasse verlangen.
4.5. Umbuchungen sind auf einen anderen Termin in Abstimmung mit Nammu Tourismus GmbH nur bis zum 90. Tage vor Törnbeginn kostenlos möglich. Umbuchungen sind erst mit einer schriftlichen Bestätigung von Nammu Tourismus GmbH wirksam. Ein Anspruch auf einen bestimmten Buchungstermin besteht aber nicht.
5. Prüfungen
Prüfungen werden von unabhängigen Prüfern abgehalten, auf die die Nammu Tourismus GmbH keinen Einfluss hat. Einspruch gegen eine Prüfungsentscheidung kann daher nur direkt bei der Prüfungsorganisation eingereicht werden.
6. Haftung von Nammu Tourismus GmbH
Der Schiffsführer wird alles tun, um die Risiken des Yachtsportes möglichst gering zu halten, dennoch können weder Veranstalter noch Schiffseigner oder Schiffsführer für Verletzungen und deren Folgen bzw. Verlust, Diebstahl oder Beschädigung persönlicher Gegenstände sowie versicherungsmäßig nicht gedeckte Schäden bzw. bei Ansprüchen Dritter haften. Jegliche diesbezügliche Forderungen durch die Törnteilnehmer bzw. durch Dritte sind ausdrücklich ausgeschlossen. Der (die) TeilnehmerIn erklärt, dass er (sie) ein guter Schwimmer (mindestens 15 Minuten aktiv schwimmen) ist, die gesundheitlichen Voraussetzungen zur Teilnahme an Segeltörns mitbringt und an keinen ansteckenden Krankheiten leidet; diese sind ein Ausschlussgrund.

Der Törn wird auf einer für den Charterbetrieb zugelassenen und entsprechend versicherten Yacht durchgeführt.

Von der Crew verursachte und durch die Versicherung gedeckte Schäden oder Verluste werden bis zur Höhe des Versicherungsselbstbehaltes (siehe Rechnung) vom Verursacher getragen; ist der Verursacher nicht feststellbar, wird der Schaden von der kompletten Crew getragen. Schäden aus Mutwilligkeit oder grob fahrlässig verursachte Schäden werden voll vom Verursacher getragen.

Sollte ein Törnteilnehmer während der Fahrt so erkranken, dass ein Krankenhausaufenthalt oder über einen Tag hinausgehende ärztliche Behandlung erforderlich ist, kann die Reise auch ohne ihn (sie) fortgesetzt werden. Eine diesbezügliche Ersatzforderung an den Veranstalter ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für den Fall, dass die Reise aufgrund sonstiger gesundheitlicher oder anderweitiger Probleme seitens des (der) Törnteilnehmer(s)In abgebrochen wird.

Der (die) Törnteilnehmerln ist verpflichtet, eventuelle gesundheitliche Probleme, die sich auf die persönliche Sicherheit bzw. auf den Törnverlauf auswirken könnten – z. B. Diabetes – vor Törnbeginn dem Schiffsführer – ggflls. vertraulich – mitzuteilen.

  1. Mitwirkungspflicht des Teilnehmers
    7.1. Der Teilnehmer ist verpflichtet eventuelle Mängel bei dem Segeltörn unverzüglich an den Ausbilder bzw. Skipper zu richten . Dieser ist verpflichtet, soweit möglich ist, für Abhilfe zu sorgen. Er ist nicht befugt, Ansprüche gleich welcher Art gegen Nammu Tourismus GmbH anzuerkennen. Unterlässt es der Teilnehmer schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, so verliert er den Anspruch auf Minderung der Kursgebühr.
    7.2. Der Teilnehmer haftet persönlich für alle von ihm während des gesamten Törns schuldhaft verursachten Schäden, soweit nicht der Schaden ausnahmsweise von der Schiffshaftpflicht-versicherung oder der Schiffskaskoversicherung ganz oder teilweise beglichen wird.
    8. Ausschluss von Ansprüchen/ Abtretung/ Verjährung
    8.1. Soweit ein Teilnehmer Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung eines Praxistörns geltend machen will, so hat Eine Abtretung der Ansprüche des Teilnehmers aus Anlass des Praxistörns an Dritte, auch an Kursteilnehmer oder Ehegatten ist ausgeschlossen.
    9. Kündigung des Vertrages aufgrund außergewöhnlicher Umstände
    Sowohl Nammu Tourismus GmbH als auch der Teilnehmer sind dazu berechtigt, den Vertrag zu kündigen, wenn infolge bei

Vertragsschluss nicht bekannter Umstände oder unvoraussehbarer höherer Gewalt die Durchführung des Segeltörns erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird. Solche Umstände sind insbesondere alle Ereignisse höherer Gewalt, Kriege, innere Unruhen, Streik, hoheitliche Anordnungen, Epidemien, Naturkatastrophen, unvorhersehbare mangelnde Einsatzbereitschaft des Schiffes oder Havarie. Gezahlte Beträge werden zurückerstattet, weitere Schadensansprüche bestehen nicht.

  1. Mediale Nutzungsrechte

Der Teilnehmer erklärt, dass Nammu Tourismus GmbH unaufgefordert übermittelte Filme, Fotos bzw. Gruppenfotos oder Fotos, Filme, wo der Teilnehmer abgebildet ist, für die Werbemittel und Social Media Auftritte von Nammu Tourismus GmbH kostenfrei verwenden darf.

11.Widerrufsrecht gemäss E-commerce Gesetz
Der Teilnehmer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen, es sein denn, dass der bestellte Kurs innerhalb von 14 Tagen ab Bestellung stattfindet. IN DIESEM FALL VERZICHTET DER KUNDE AUSDRÜCKLICH AUF DAS RÜCKTRITTSRECHT.
Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Die Widerrufsbelehrung ist zu richten an: Nammu Tourismus GmbH, 1210 Wien, Hofherr Schrantzgasse 4

 

Zusätzliche Geschäftsbedingungen für geschlossene Törns oder Segelkurse

Sollte für ausschliesslich diese Bestellung seitens Nammu Tourismus GmbH ein gesondertes Schiff gechartert werden, ist ein kostenfreier Rücktritt nur 14 Tage nach Bestellung möglich. Die Stornogebühr danach beträgt mindestens 50% des gesamten Kursbeitrages. Sollten die Aufwendungen für das Charterschiff höher sein, werden dem Kunden die gesamten Folgekosten in Rechnung gestellt. Wurden bereits Flüge oder anderen Reisewege für den Skipper gebucht, ist der Auftraggeber verpflichtet, die gesamten Kosten bei einer Stornierung zu tragen.

 

Zusätzliche Geschäftsbedingungen für Bestellungen im b3oW Shop

Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Mängel an den Produkten müssen unverzüglich bekanntgegeben werden, ansonsten können sie nicht anerkannt werden. Sollte der Kunde seine Bestellung innerhalb von 14 Tagen widerrufen, so hat der Kunde die Kosten für die Rücksendung der Ware zu tragen.