Feedback – Gästebuch der b3onWater Community

 

….und schreib Deine Gedanken nieder – wir freuen uns über Deine Nachricht:

Hier kannst du Deine Meinung teilen!

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 5.188.84.228.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
53 Einträge
Skipper Klemens schrieb am November 16, 2020:
Hallo! Dies ist ein Test!
Andi schrieb am November 6, 2020:
FB2 in zwei Wochen. Skipper Michael schaffte es mit einer CREW mit unterschiedlichen Erfahrungen, allen eine steile Lernkurve zu verpassen. Ohne Stress waren wir mit Begeisterung erfolgreich bei der Sache. Ein Dankeschön für das tolle Ausbildungskonzept von Alex und Klemens und für unseren RYA Instructor Michael. Lg Andi
Edda16709 schrieb am November 2, 2020:
In 2 Wochen zum FB2 - Das Konzept Theorie und Praxis am Schiff zu vermitteln ist einfach nur empfehlenswert - Michael, unser Skipper hat die Inhalte super und einfach für jeden verständlich erklärt - auch der Spaß kommt definitiv nicht zu kurz!! - Danke für die schönen und lehrreichen 2 Wochen am Board der Arthi!!
Christine schrieb am Oktober 29, 2020:
Ich war vom 10. bis 24.10.2020 mit Andreas Draband rund um Mallorca unterwegs. Er war ein sehr ruhiger und besonnener Skipper und Instructor, der uns auch vieles ausprobieren ließ. Er war auch sehr geduldig und hat Fragen gerne auch mehrfach beantwortet und auch konstruktives persönliches Feedback gegeben, mit dem man wirklich etwas anfangen konnte. Danke für die schöne Zeit :-)!
Andreas Draband schrieb am Oktober 29, 2020:
Text zum Link ... So war die FB2- und SRC-Ausbildung in Mallorca, Oktober 2020... großartig, viel Spaß und erfolgreich!
Skipper Klemens schrieb am November 11, 2019:
Letzte Woche absolvierte ich den FB3 50H-Törn inkl. Theorieprüfung in Biograd. Wolfgang Brenner war mein Instruktor und Skipper im Zuge der Ausbildung. Von Anfang an fühlte ich mich bei ihm sehr gut aufgehoben. Im Kurs bestätigte sich meine Meinung, dass Wolfgang ein professioneller Instruktor und Skipper ist, der ein Sicherheitsgefühl vermittelt und sehr viel Erfahrung als Segler/Seefahrer vorzuweisen hat. Die Kombination aus Sicherheitsbewusstsein, Erfahrung, didaktisch professionellem Vermitteln der Lehrinhalte und menschlich sozialer Komponente gestaltete die Ausbildung bei Wolfgang sehr interessant. Für mich verkörpert Wolfgang einen echten und professionellen Seefahrer, der als Instruktor und Skipper eine große Bereicherung für Kursteilnehmer darstellt. Danke für alles, Wolfgang!
Stefan schrieb am Juli 10, 2019:
Carola und ich haben einen Kurs gesucht, der unsere unterschiedliche Segelerfahrung unter einen Hut bringt ohne dass, dabei einer von beiden unter- oder überfordert wird - und unsere Erwartungen haben sich mehr als erfüllt. Einerseits ist das Konzept von b3 on-water ideal um viel in kurzer Zeit zu erreichen ohne dabei Urlaubstage in Lernstreß ausarten zu lassen (wenngleich es einiges zu lernen gibt). Andererseits hat unser Skipper Christian mindestens ebenso viel Anteil an dieser guten Erfahrung mit seiner Sicherheit und Ruhe vermitteltenden Art. Wir waren begeistert und können diesen Skipper nur empfehlen.
Peter schrieb am Juni 4, 2019:
ich habe mit Wolfgang im Mai das A-Modul gemacht, mir hat es sehr gefallen, daß wir sofort rausgesegelt sind und die Theorie spielerisch während des Ankerns oder an einem verregneten Vormittag an Bord gelernt haben, ich muß auch sagen daß unsere Crew sehr harmonisch war (trotz größerer Altersunterschiede) und wir, meiner Meinung nach, unglaublich viel gelernt und trotzdem eine tolle und lustige Woche genossen haben, woran unser Skipper einen maßgeblichen Anteil hatte, da er uns auf leichte Weise sehr viel beigebracht hat( ..das Coaching bringts 😄) freu mich schon aus B-Modul
Afshin schrieb am Juni 3, 2019:
Herzliches Danke an "Skippy" Wolfgang. Habe heuer im Mai das A-Modul genossen - die sehr praxisorientierte Gestaltung der Woche ist genau das Richtige für so einen lernfaulen "alten Sack" wie mich. Das ich eine ganze Menge Theorie aus dem Script aufgenommen habe, ist mir eigendlich erst daheim so richtig bewusst geworden. Vor Ort hat es einfach richtig Spass gemacht - ich freue mich schon auf die nächste Woche.
Eva & Christian schrieb am Juni 2, 2019:
Wir haben A & B-Woche am Stück in Biograd absolviert. Chapeau für unsere Skipper Michael & Wolfgang, die beide mit hoher Professionalität, Geduld und ebenso viel Humor zwei tolle Wochen für uns gestaltet und uns wirklich viel beigebracht haben - danke nochmals an euch beide!! Als Abschluss dann die Prüfungsfahrt, die durch die angenehme Art der Prüfung durch Klemens eher eine Segeltour mit Freunden als eine Prüfungsfahrt war. Insgesamt können wir b3 nur empfehlen, tolles Konzept, tolle Skipper, viel gelernt in einer angenehmen Atmosphäre. Wir kommen sicher wieder! Eva & Christian
Sascha schrieb am Mai 29, 2019:
Ich habe die A-Woche im Mai gemacht und es war wirklich sehr sehr kurzweilig. Die notwendige Theorie wurde erledigt, jedoch hat man sich mehr auf die Praxis konzentriert, was natürlich jedem an Bord entgegen gekommen ist. Keine stundenlange Theorie in einem faden Saal, sondern kurz und knackig an Bord und dann raus aufs Wasser. Danke für die tolle Woche. Nächstes Jahr sehen wir uns wieder.
Thomas Grießl schrieb am Mai 29, 2019:
Christian. Er war eh' ganz brav und hat auch immer aufgegessen. Manchmal haben Dich die von uns belegten Klampen fast zur Verzweiflung gebracht...das hat man Dir dann auch angesehen... Gelernt haben wir wirklich viel (danke!) und ein großes Abenteuer war's auch! (Urlaub darf man nicht sagen). Ich freue mich auf unseren nächsten Törn, schönen Sommer, Thomas
Erich schrieb am April 24, 2019:
Mein erstes Katamarantraining. Nach ein paar Tagen Abstand kann ich nur sagen: Schön war es. MIt Wolfgang hatte ich einen sehr kompetenten, flexiblen, netten Skipper, der es schaffte, mir in lockerer Atmosphäre die Finessen eines Kats näherzubringen und mir die Lust aufs Segeln mit einem Kat zu vermitteln.
Conny und Markus schrieb am März 17, 2019:
Liebes b3onWater Team! Wir haben als Segel-Rookies vor 2 Jahren die erste A-Modul Woche absolviert und waren sofort mit dem “Segelvirus” infiziert! Mittlerweile haben wir noch am zwei Wochen Paket A+B, einem Überstellungstörn und dem FB3 Theoriekurs teilgenommen und wir können nur jedem/r (angehenden) Segler/in b3 zu 100% weiter empfehlen, da hier neben dem intensiven Training auch der Spaß und die Kulinarik nicht zu kurz kommen 😉. Das Paket mit Theorie und Praxis an Bord ist perfekt, alles was man mit Hilfe des ausführlichen Skripts lernt wird sofort in die Praxis umgesetzt. Wir durften in der Zeit verschiedene Skipper (“Wettergott” Bernhard, die Chefs Alex und Klemens sowie Günter) kennen lernen und an jeden Einzelnen ein großes DANKE für euren Einsatz! Danke auch an Mana im Büro, dass du uns bei der Yachtsuche und Buchung immer so großartig unterstützt! Wir fühlen uns bei b3 bestens betreut und beraten! Liebe Grüße und FAIR WINDS – Conny und Markus
Gerald Brandstätter schrieb am Februar 25, 2019:
Ausbildung zu FB3 mit etwas mulmigen Gefühl bin ich von Tirol nach Langenzersdorf die 5h runtergefahren und dank Navi, wenige Minuten nach Autobahnabfahrt beim Kurs angekommen. Empfang durch Alex - herzlich, man fühlt sich sofort wohl, denkt sich... symphatischer Kerl. Nach und nach treffen die anderen 7 Kursteilnehmer ein, auch hier ein herzlicher Empfang, einige kennen sich bereits. Platz genug für uns alle, wir können uns im sauberen und gut strukturiertem Seminarraum ausbreiten. Kaffee, Tee, Wasser - alles zur freien Entnahme. Punkt neun beginnt der Kurs, innerhalb kurzer Zeit kommt die Erkenntnis - hier referiert jemand mit Wissen, theoretisch aber auch praktischer Natur. Der Lehrstoff wird locker und anschaulich vermittelt, immer wieder geübt, bis es bei jedem sitzt. Am Ende des ersten Tages noch ein Rum in der "Seglerbar" knapp 15 Meter den Gang hinunter, ein wenig Gedankenaustausch und danach, für mich zumindest, ab ins Hotel. Nächster Tag, man geht schon entspannter in den Seminarraum, Empfang durch Klemens (Alex Sohn), genauso herzlich, genauso symphatisch und auch hier nach kurzer Zeit erkennend, sehr großes theoretisches und praktisches Wissen wie auch die Gabe, dieses Wissen an uns weiterzugeben. Wir haben die Themen vom Vortag wiederholt und anschließend die neuen gelernt. Im Anschluss, am frühen Nachmittag, auf allgemeinen Wunsch ohne Mittagpause, begann die Prüfung, welche jeder bestanden hat. Fazit: Ein Kurs der durch sehr qualifizierte Lehrer abgehalten wurde, eine sehr kameradschaftliche Stimmung, Wohlfühlatmosphäre und eine bestandene Prüfung! Top! nur zum Empfehlen, auch wenn man als Tiroler eine weite Anfahrt hat! Danke an Alex und Klemens
Helmut schrieb am Dezember 7, 2018:
Ahoi, war 2018 das 4. Jahr mit Euch segeln, diese Jahr 3mal! Inkl. chartern sogar 4mal. Das sagt ja schon fast alles. Jedesmal eine ebenso tolle Stimmung an Bord wie eine entspannt-lehrreiche, wenn's mal wieder ein Training war. Unter runter wie Öl geht's einem, wenn man hört, dass man zur Familie gehört. Bin im März schon wieder dabei. Mast- und Schotbruch, guten Rutsch und immer eine Handschmal Wasser unterm Kiel und eine Handbreit Whisky im Glas (darf auch Dictador sein).
Martin Reihs schrieb am Oktober 31, 2018:
Habe mit langjähriger Segelerfahrung nur das B-Modul für den FB2 gemacht. Kein Problem. Sehr nette und kompetente Lehrer/Prüfer. Kann B3 On Water nur weiterempfehlen.
Markus Ellensohn schrieb am August 11, 2018:
Liebes b3-Team, lieber Skipper Christian, lieber Prüfer Klemens! Nach 2 Wochen Distanz zum A+B-Modul und erfolgreicher FB2-Prüfung möchte ich sehr gerne meine persönlichen Gedanken und Eindrücke hier kurz Revue passieren lassen. Das Konzept von „Theorie und Praxis am Schiff“ ist tatsächlich genial und sucht seines Gleichen. In keinem anderen Umfeld konnte ich je so viel in so kurzer Zeit nachhaltig lernen (dass das kein Urlaubstörn sein kann ist klar), theoretische Inhalte wurden immer sofort in Beziehung zur Praxis gesetzt und somit auch merk- und erfahrbar - „Learning AND doing“ könnte man sagen. Unser Skipper Christian konnte mit beeindruckender Umsicht und Fachkenntnis den Grundstein für ein sicheres und verantwortungsvolles Führen einer Segelyacht legen. Aus den zusammengewürfelten "Segelschülern" ist in zwei Wochen eine eingespielte Segelcrew geworden, bei der jeder (jede) auf jeder Position weiß, was wann zu tun ist und worauf zu Achten ist. Besonders geschätzt habe ich seine täglichen Feedback-Runden und das Eingehen auf die (Übungs-)Wünsche der Crew. Und das regelmäßige Wiederholen des Lernstoffes während des Segelns erübrigt ein „Auswendiglernen für die Prüfung“ tatsächlich! Mehr Praxis- und Realitätsbezogenheit geht nicht. Vielen Dank für diese Arbeit! Auch die Begegnung mit unserem Prüfer Klemens war weniger eine Prüfungs- sondern letztlich vielmehr eine Lernerfahrung, indem jedem Schüler nach der Prüfung ein detailliertes Feedback mitgegeben wird. Ich habe mich hier wirklich rundum sehr gut aufgehoben gefühlt, Segler unter Seglern eben. Beste Grüße, Markus
Andreas Mahringer schrieb am Juli 19, 2018:
Liebes B3-onwater-Team! Ich bin begeistert von meinem A-Kurs von 30.06-07.07. Gekommen als Motorbootfahrer, gegangen als begeisterter Segler. Mein Skipper war Franco der "Italiener" der uns mit Ruhe und viel Geduld sein tolles Fachwissen übermittelt hat. Wir waren eine tolle Truppe. Neben Spaß und viel Humor, war es eine intensive Ausbildungswoche in Praxis und Theorie. 100% Wiederholungsgefahr. Liebe Grüße aus dem Waldviertel Andreas!?
Andreas Mahringer schrieb am Juli 19, 2018:
Liebes B3-onwater-Team! Ich bin begeistert von meinem A-Kurs von 30.06-07.07. Gekommen als Motorbootfahrer, gegangen als begeisterter Segler. Mein Skipper war Franco der "Italiener" der uns mit Ruhe und Geduld sein tolles Fachwissen näher brachte. Wir waren eine tolle Truppe, wobei der Humor und Spaß nicht zu kurz kam. 100% Wiederholungsgefahr. Liebe Grüße aus dem Waldviertel Andi!?