Der FB3

….ist der logische nächste Schritt für Segler und FB2-Besitzer, die bereits Skippererfahrung gesammelt haben. Jetzt gilt es neue Gewässer und Reviere zu erkunden und daher brauchst Du tiefergehendes Wissen für das sichere Befahren des Fahrtbereich 3 (200 Seemeilen vor der Küste).

Was muss ein FB3-Skipper können?

  • sicheres Befahren von Tidenrevieren
  • richtiger Umgang mit Tidenkalendern/Strömungskarten
  • Gefestigte Seefahrtserfahrung
  • Planung und Durchführung von Langfahrten/Überstellungen
  • Sicherheitsausrüstung für FB3
  • Proviantierung
  • Wachführung/-Einteilung

Es ist ausschließlich eine theoretische Upgradeprüfung auf den FB2 erforderlich.

Diese kann VOR oder NACH der Erlangung der vollständigen Praxis abgelegt werden.

Voraussetzungen FB3:

  • österreichischer BFA FB2
  • 1500 Seemeilen
  • davon mind. 500 als Schiffsführer
  • 48 Bordtage
  • 5 Nachtfahrten (mit insgesamt 5 Nachtansteuerungen!)
  • eine Langfahrt von mind. 50 Stunden (davon mind. 10 Stunden außerhalb Fahrtbereich 2)

Dein persönlicher Ausbildungsweg:

C1 – 2 Tage Theoriekurs und Prüfung in Wien

Du kannst den Kurs und die Prüfung VOR oder NACH der Absolvierung der Praxis machen.

C2 – 2-wöchige Überstellungstörns mit

  • unseren Schulschiffen, die wir jedes Winterhalbjahr auf Kanaren und zurück überstellen.
  • mind. 1000 Meilen
  • 14 Bordtagen
  • mind. 10 Nachtfahrten

Die nötige Praxis für den FB3!

C3 50h-Nonstop inkl. Theorie

Theorie+Nonstoptörn im Paket – mit Skipper Klemens ab Bigorad