FB4 Fahrtbereich 4 – weltweite Fahrt

Der “FB4”,

der Befähigungsausweis für den Fahrtbereich 4 ist die Krönung für jeden österreichischen Seefahrer und der Abschluss der Ausbildung!

 

Welche Vorteile hat es, diese Ausbildung zu absolvieren?

  • Die Erlernung  der Astronavigation – das letzte Backup für Offshore Fahrten
  • Intensive Vertiefung der Wetterkenntnisse und globale Wettersysteme
  • Studium von Spezialkarten für Weltumsegelungen

 

Kursinhalte

  • Erlernen der Astronavigation
  • Was ist ein Sextant – welche Typen gibt es?
  • Üben mit dem Sextant
  • Mittagsbreite
  • Positionsbestimmung mit 2 Standlinien
  • Globale Wettersysteme – Wetterkarten
  • Überseglerkarten
  • Planung von Offshore Fahrten

 

Theorieprüfung

Multiple Choice mit 30 Fragen, Ausarbeitung einer Offshore Passage

Praxisprüfung

Eine 3tägige Fahrt durch die Adria, mindestens 30 Stunden Nonstop

 

Die Vorausetzungen, um an der praktischen Prüfung teilnehmen zu dürfen, sind folgende:

 

  • positiv abgelegte Theorieprüfung
  • österreichischer BFA FB3
  • 5000 Seemeilen ( davon 2000 als Skipper)
  • davon mind. 500 als Schiffsführer
  • 70 Bordtage
  • 15 Nachtfahrten (mit insgesamt 3 Nachtansteuerungen!)
  • eine Langfahrt von mind. 500 nm (davon mind. 100 nm außerhalb Fahrtbereich 3, Entfernung zwischen Start und Ziel mindestens 300 nm)

 

Kurstermine folgen!